Seminar-Blog

custom header picture

Metablog II – Verästelungen und Werkstätten

04. August 2016 Alexander Schoeppl Keine Kommentare

Tag zwei der Exkursion beginnt mit einem morgendlichen Meeting im Frühstückraum des Hotels.

DSC06229

Eindrücke des ersten Tages werden ausgetauscht, Pläne geschmiedet und organisatorisches geklärt. Dazu den ein oder anderen Happen zur Stärkung. Mitten im Meeting verlassen die ersten Teilnehmer den Raum. Nicht etwa aus Protest, sondern viel mehr, um rechtzeitig zu den ersten Lectures und Workshops zu kommen. Musik Bewegt.

DSC06233
Etwa die Hälfte unserer Hamburger Jungs und Deerns ist um 11.00 Uhr zu der Schreibwerkstatt bei Stefan Fricke eingeladen. (Dazu mehr in einem eigenen Beitrag)

DSC06249

Um die Mittagszeit verlässt wiederum die Hälfte der besagten Hälfte die Werkstatt um sich Postadorno zu widmen. „Danach saßen wir im Fresszelt und wussten nicht so genau…“ Auch das nicht so genau wissen, das Fragen stellen und keine eindeutige Antwort finden gehört definitiv nach Darmstadt. Und platt as it is: Diskussionen über Diskussionen über Diskussionen ist Darmstadt ist Darmstadt ist Darmstadt. In einer Pause der Schreibwerkstatt entdeckt der Autor den harten Kern Timo im Interview mit Susanne Kirchmayr von Electric Indigo. Schnell ein Foto gemacht.

DSC06235
Nachmittags werden weitere Workshops und Lectures besucht, oder es wird sich im Hotel oder Café auf das abendliche Konzert von Eva Reiter und dem Ictus Ensemble vorbereitet. 18.20 Treffen am Darmstädter Hbf.

DSC06260

Nach Frankfurt geht’s schnell, dann noch ein paar Stationen mit der Tram.
Vor dem Frankfurt Lab (erinnert einige von uns an Kampnagel in Hamburg) gibt es wie am Abend zuvor eine selbstgemachte Einführung zu dem Konzert. Dieses mal also Lichtenberg Figures von Eva Reiter. Spannend. Zurück dürfen wir mit dem Shuttle Bus fahren. Anscheinend müssen die Impressionen erst einmal sacken, denn die richtig heißen Diskussionen über das Stück – auch im Vergleich zu Jennier Walshes Beitrag vom Vorabend – folgen erst am nächsten morgen.

DSC06264

Gesprochen wird darüber natürlich trotzdem, während einige von uns noch ein paar Snacks, Bierchen, Weinchen und Cocktails zu sich nehmen.

DSC06265 DSC06268



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.